nebenan.de
nebenan.de

4 Ideen für einen gemütlichen Herbst in der Nachbarschaft


Auch im Herbst gibt es unzählige Möglichkeiten für schöne Begegnungen mit deinen Nachbarinnen und Nachbarn. Zum Beispiel gemütliche Kochabende, Spaziergänge oder Basteltreffen. Lass dich von unseren Tipps inspirieren und plane deine Herbstaktion in der Nachbarschaft!

  • Gemeinsam Obst ernten

    Herbstzeit ist Erntezeit. In den Gärten der Nachbarschaft hängen die Obstbäume voll mit reifen Früchten. Viele wissen gar nicht, was sie mit dem ganzen Obst anfangen sollen. Warum nicht mit der Nachbarschaft teilen? Bei nebenan.de verabreden sich Nachbarinnen und Nachbarn, um gemeinsam Äpfel, Pflaumen oder Quitten zu pflücken.

    Christina aus Dresden ist stolze Besitzerin eines Quittenbaums. Bei nebenan.de lädt sie dazu ein, sich an der üppigen Ernte zu bedienen:

(Screenshot: nebenan.de)

„Unser Baum hängt übervoll mit leckeren Apfelquitten. In diesem Jahr komme ich nicht zu einer Verarbeitung, weshalb ich die guten Stücke gern an Selbstpflücker abgebe.“

Ihr Angebot kommt in der Nachbarschaft gut an: Mittlerweile sind bereits drei Nachbarinnen und Nachbarn zum Pflücken vorbeigekommen und Christina hat einige Körbe voll zum Verschenken auf die Straße gestellt.

Sie ist erleichtert, dass die Früchte dank der Hilfe der Nachbarschaft nicht am Baum verfaulen muss. „Und ein Glas Quittengelee habe ich auch schon zurückbekommen!“, freut sie sich.

  • Gemütlicher Kochabend

    Was gibt es Schöneres als leckeres, selbstgekochtes Essen – bei guter Gesellschaft aus der Nachbarschaft? Ersetze das sommerliche Picknick ganz einfach mit einem gemütlichen Kochabend bei dir zuhause. Erstelle eine Veranstaltung bei nebenan.de, lege die maximale Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest und überlege dir, was du kochen möchtest. Bitte deine Nachbarinnen und Nachbarn, auch eine Kleinigkeit mitzubringen, z.B. Getränke oder ein Dessert.

    Mandy aus Essen ist großer Fan solcher Kochabende und lädt ihre Nachbarinnen und Nachbarn bei nebenan.de dazu ein:

(Screenshot: nebenan.de)

„Hallo, wir, ein älteres Paar und ich suchen für unseren gemeinsamen Kochabend neue Mitstreiter:innen. Der Kochabend ist vor ein paar Jahren durch Spontacts entstanden und durch meinen Umzug nach Rellinghausen etwas eingeschlafen. Wir waren immer so 6-8 Leute und haben gemeinsam ein drei Gänge Menü gekocht. 

Also wer sich vorstellen kann an einen fünf bis sechs mal im Jahr stattfinden gemeinsamen Kochabend teilzunehmen, kann sich ja gerne mal unverbindlich melden.“

Ruckzuck sind alle Plätze in der Kochgruppe belegt und Mandy freut sich, dass sie so unkompliziert nette Gesellschaft aus der Nachbarschaft finden konnte.

Am ersten November findet der erste Nachbarschafts-Kochabend statt: „Gemeinsam kochen ist eine perfekte Grundlage, um Nachbarinnen und Nachbarn schneller kennenzulernen“, freut sich Mandy auf die neue Truppe.

  • Ausflüge ins Umland

    Lasst euch den Herbstwind um die Nase wehen und macht einen gemeinsamen Ausflug! Auch ein Spaziergang durch das Herbstlaub bringt Freude und gleichzeitig könnt ihr bunte Blätter und Kastanien für den nächsten Bastelabend sammeln. Verabredet euch mit euren Nachbarinnen und Nachbarn bei nebenan.de und lasst eure Drachen gemeinsam steigen oder macht eine Radtour: Ab an die frische Luft!

privat
Große Kürbisse auf der Hofladentour mit Norbert und seinen Nachbarn (Bild: privat)

Norbert aus Köln und seine nebenan.de-Fahrradgruppe treffen sich zwei Mal wöchentlich für kleinere und größere Fahrradtouren. „Bei uns ist jeder willkommen, ob jung oder alt“, erzählt er. Erst kürzlich haben sie einen Ausflug zu einem Bauernhof gemacht und konnten riesige Kürbisse bestaunen. Nach jedem Ausflug teilen Norbert und seine Fahrradtruppe die Erlebnisse mit ihren Nachbarinnen und Nachbarn bei nebenan.de und laden sie ein, beim nächsten Mal auch dabei zu sein.

  • Kürbis-Schnitzen mit den Nachbarinnen und Nachbarn

    Das macht nicht nur zu Halloween Spaß: Lade deine Nachbarinnen und Nachbarn bei nebenan.de ein und bitte darum, dass jeder einen Kürbis, ein Schneidebrett und ein scharfes Messer mitbringt. Malt mit Stiften ein paar grinsende Gesuchter auf die Kürbisse und schneidet sie aus. Schneidet ein Stück vom Strunk ab und höhlt den Kürbis aus. Entsorgt die Kerne und macht aus dem Kürbis-Fleisch eine leckere, herbstliche Suppe!

    Am Ende könnt ihr Teelichter in eure Kürbis-Gesichter setzen und die schönen Herbstdekoration vor eure Haustüre oder auf dem Fensterbrett platzieren.

    Hier ein paar Anregungen für schaurige Kürbis-Gesichter:

Viel Spaß beim Schnitzen!


Willst du deine Nachbarinnen und Nachbarn auch besser kennenlernen?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Nachbarschaftsnetzwerk.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Unter anderem beschäftigt sie sich mit Begegnungsformaten in der Nachbarschaft – online und offline.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.